Drei UFA-Klassiker der Stummfilmzeit

mit Live-Musikbegleitung.

Open Air im Herzen Berlins.

TRIOGLYZERIN

23. August

Unter dem Namen Trioglyzerin haben sich 1992 die Musiker Ulrich van der Schoor, Kristoff Becker sowie Tobias Becker zusammen getan, um Stummfilme live zu vertonen. Dabei wollen sie nicht nur die damalige Kinoatmosphäre wieder aufleben lassen. Vielmehr soll durch die gemeinsame Verwendung traditioneller und elektronischer Instrumente eine wirkungsvolle Verbindung zwischen Klassik und Moderne geschaffen werden. 

Trioglyzerin hat sich mittlerweile durch zahlreiche Auftritte im In- und Ausland einen Namen gemacht. Die langjährige Erfahrung der Musiker mit den verschiedensten Spielarten der Musik trägt dazu bei, dass jeder einzelne Film seine eigene, treffende musikalische Illustration erhält. 

Trioglyzerin hat bereits bei den UFA Filmnächten 2012 Fritz Langs „Spione“ begleitet, bei den UFA Filmnächten 2013 waren die drei Musiker mit ihrer Musik zu „Geheimnisse des Orients“ zu hören, 2015 vertonten sie Lotte Reinigers „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“. 2016 eröffnete Trioglyzerin gemeinsam mit der JazzCombo der Deutschen Oper Berlin die UFA Filmnächte mit ihrer Musik zu „Die Bergkatze“. In diesem Jahr ist Trioglyzerin mit ihrer Neukomposition des Scores zu Ernst Lubitschs „Sumurun“ zu erleben.

UFA Filmnächte 2018




Details werden Ende Juni veröffentlicht.