Drei UFA-Klassiker der Stummfilmzeit

mit Live-Musikbegleitung.

Open Air im Herzen Berlins.

EINE TOLLE NACHT

21. August
Beginn: 21.00 Uhr, Einlass: 20:30 Uhr

1926/27

Regie: Richard Oswald
Produktion: Richard Oswald-Produktion
Drehbuch: Richard Oswald
Kamera: Otto Kanturek, Edgar Ziesemer
Darsteller: Ossi Oswalda, Harry Liedtke, Henry Bender, Paul Graetz, Kurt Gerron
Länge: 83 Min.

Basierend auf einer populären Musik-Revue der Kaiserzeit erzählt Richard Oswald die Geschichte eines Insektenpulverfabrikanten aus der Provinz, der einem von ihm angehimmelten Varieté-Star nach Berlin folgt und dort in einen Strudel freiwilliger und unfreiwilliger Abenteuer gerät. Er begegnet Revue-Girls, Polizisten, indischen Radjas und Ringkämpfern. Dabei wechselt die Szenerie von glitzernden Restaurants und Tanzcafés zu Spelunken und Polizeiwachstuben. Oswalds Komödie ist ein anarchisch anmutender, schriller Streifzug durch das Berlin der „wilden“ 20er-Jahre und sein berühmt-berüchtigtes Nachtleben. An Originalschauplätzen entstanden, liefert Oswalds Film nebenbei ein eindrucksvolles Porträt der damaligen Viermillionenstadt mit ihrer Hektik, ihren Baustellen und sozialen Kontrasten.
Lange für verschollen gehalten, wurde EINE TOLLE NACHT im Staatlichen Russischen Filmarchiv Gosfilmofond wiederentdeckt und von der Omnimago GmbH 2019 digital restauriert.

Musik: Die Neukomposition im Stil der 20er-Jahre von Frido ter Beek und Maud Nelissen entstand im Auftrag von ZDF/ARTE. Es spielt das Filmorchestra The Sprockets, das bereits bei den UFA Filmnächten 2018 mit seiner Musik zu DIE APACHEN VON PARIS die Zuschauer begeisterte.

UFA Filmnächte 2019 Eyecatcher Date




Details werden zum Vorverkaufsstart Mitte Juni 2019 veröffentlicht.